Liebe Besucherinnen und Besucher, 

aufgrund bundesgesetzlicher Regelung hat die Städtische Galerie Eichenmüllerhaus bis auf Weiteres geschlossen. In die Ausstellung "Entknotung" von Meik Stamer erhalten Sie zunächst einen digitalen Einblick. Sobald die Infektionslage es erlaubt, öffnen wir gern wieder unsere Türen für Sie!

Hier auf der Homepage halten wir Sie weiter auf dem Laufenden.

 

Im Gespräch: Meik Stamer und Ann Kristin Kreisel - live und interaktiv

Sonntag, 16.05.2021 um 15:00 Uhr

Nehmen Sie digital teil an einem Künstlergespräch mit Meik Stamer und Ann Kristin Kreisel, Kuratorin am Museum Marta Herford! Nach dem Gespräch zwischen Künstler und Kuratorin haben Sie Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Wir bieten dies in Form einer Videokonferenz über die Plattform Zoom an. Dafür benötigen Sie einen Computer mit Mikrofon und Kamera (z.B. Laptop) oder ein mobiles Gerät wie Tablet oder Smartphone.

Zur Teilnahme am Zoom Meeting klicken Sie einfach auf den Teilnahme-Link. Dieser wird am 16.05.2021 ab 14:45 Uhr hier veröffentlicht.

Ausführlichere Hinweise zur Benutzung von Zoom erhalten Sie hier.

Digitaler Ausstellungsbesuch mit Meik Stamer und Ann Kristin Kreisel

Herzlich willkommen beim digitalen Kurzbesuch in der Städtischen Galerie Eichenmüllerhaus!

Bis Sie die Ausstellung "Entknotung" von Meik Stamer persönlich besuchen können, nehmen der Künstler und Ann Kristin Kreisel, Kuratorin am Museum Marta Herford, Sie im Gespräch über die Ausstellung mit auf einen digitalen Rundgang durch die Galerie. Viel Vergnügen!

 

Meik Stamer: Entknotung

 

09.05.-27.06.2021
Ausstellung im Erdgeschoss

Die Arbeiten des 1978 in Zeven geborenen Künstlers Meik Stamer bewegen sich zwischen
Bild und Objekt. Form, Farbe, Komposition und Materialität bilden den Erzählungsrahmen. In seinen Bildwerken untersucht der Künstler alltägliche, visuelle Erfahrungen. Er „zerlegt“ diese und ordnet sie zu neuen Kompositionen. Ihrer Funktionalität beraubt, werden die Dinge rein ästhetisch und sinnlich erfahrbar. Für diese Transformation benutzt der Künstler diverse Materialien wie z.B. Wolle, Stoffe, Holz, Nägel und transparente Malmittel. Es entstehen Schichtungen. Beispielsweise werden in einigen Bildern Wollfäden durch Löcher in der Leinwand gefädelt oder auch über in feste Bildträger eingeschlagene Nägel gespannt. Zu sehen sind abstrakte und kontemplative Kompositionen von hoher haptischer Qualität.

www.meikstamer.com 

Dirk Rausch: Drift - Aquarell und Siebdruck

 

09.05.-27.06.2021
Ausstellung im Obergeschoss

Dirk Rausch arbeitet in seinen Aquarellen und Siebdrucken mit zunächst schlicht anmutenden
Elementen wie balkenartigen Formationen, die sich in ihrer verschiedenfarbigen Erscheinung so
überlagern, dass nuancenreiche Farbdurchdringungen entstehen. Die Positionierung der formalen
Aspekte innerhalb des Bildfeldes zeugt von einem ebenso experimentellen wie auch genau
durchdachten kompositionellen Anliegen. Anschaulich wird dies in Werkgruppen von Aquarellen und
Druckgrafiken, die trotz der eher minimalistischen Formanlage einen hohen sinnlichen Reichtum
entfalten.
Dirk Rausch, 1975 in Baumholder geboren, absolvierte ein Studium der Freien Kunst an der
Hochschule der Bildenden Künste Saar, er lebt und arbeitet in Saarbrücken.
 

Öffnungszeiten

Do. - So.: 10-13 Uhr sowie 13.30-18 Uhr 
An Eröffnungstagen: 10-18 Uhr

Eintritt frei! 

Wir freuen uns über eine Spende!

 

Kontakt

Alte Hansestadt Lemgo
Der Bürgermeister
Kultur
Rathaus
Marktplatz 1
32657 Lemgo
Fon: 05261 213 273
Fax: 05261 213 5273
E-Mail: eichenmuellerhaus©lemgo.de

Impressum | Datenschutz

Adresse

Städtische Galerie
Eichenmüllerhaus


Braker Mitte 39
32657 Lemgo 

Fon: 05261 89396